NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Werner Streletz

Bürgerl. Name
Werner Streletz
Jahrgang
1949
Geburtsort
Bottrop
Wohnort
Bochum
Orte
Bottrop, Bochum
Regionen
Westfalen komplett, Ruhrgebiet
Genres
Prosa, Lyrik, Funk, Film, Bühne, Sonstige

Kontaktadresse
Gabelsbergerstraße 14
44789 Bochum
Deutschland

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.wernerstreletz.de

Vita

Geboren am 6. März 1949 in Bottrop. Lebt als Schriftsteller und Kulturjournalist in Bochum. Mitglied im PEN-Club und in der Europäischen Autorenvereinigung "Die Kogge".

^
Auszeichnungen

2008 Literaturpreis Ruhr
1997 1. Preis in der Sparte Mundart beim 10. Nordrhein-Westfälischen Autorentreffen in Köln-Bonn
1985 Arbeitsstipendium des Landes NRW
1966 1. Preis beim Folksongfestival Gelsenkirchen

^
Prosa

Der freieste aller Dichter - Unterwegs mit Robert Desnos. Novelle. Projektverlag: Bochum 2017.
Rückkehr eines Lokalreporters. Roman. Projektverlag: Bochum 2016.
Gewaltig endet so das Jahr - Meine Tage mit Georg Trakl. Als Buch und CD. Projektverlag: Bochum 2014.
Lesebuch Werner Streletz. Zusammengestellt und mit einem Nachwort von Ralph Köhnen. Nylands Kleine Westfälische Bibliothek 43. Aisthesis: Bielefeld 2013.
Rohbau. Roman. Projektverlag: Bochum 2013.
Volkers Lied. Eine Annäherung. Projektverlag: Bochum 2011.
Der Beifahrer. Prosagedicht. Henselowsky Boschmann: Bottrop 2010.
Der Streletz-Block. (Drei Bücher im Schuber). Henselowsky Boschmann: Bottrop 2009.
Pokalkampf. Roman. Henselowsky Boschmann: Bottrop 2009.
Kiosk kaputt. Geschichte eines Irrtums. Roman. Henselowsky Boschmann: Bottrop 2008.
Ruhestörende Stille. Poetische Texte. Edition Wort und Bild: Bochum 2002.
Vermessen. Novelle Edition Wort und Bild: Bochum 2000.
Blues ausser Neemstraße. Poetische Texte in der Alltagssprache des Ruhrgebiets. Pomp: Bottrop 1999.
Eisenmann. Geschichten. Edition Wort und Bild: Bochum 1996.
Muffe. Edition Wort und Bild: Bochum 1994.
Im Hof nach Katzen suchen. Poetische Alltagstexte. Edition Wort und Bild: Bochum 1992.
Über einen ausser Neemstraße. Poetische Texte in der Alltagssprache des Reviers. Edition Wort und Bild: Bochum 1990.
Pittermesser. Ruhrgebiets-Texte. Vor Ort: Dortmund 1983 (Edition Wort und Bild: Bochum 1988).
Als Schnittwunden noch modern waren. Texte aus 10 Jahren über verspielte Nichtsnutze, streitsüchtige Schwächlinge und verträumte Thekenturner. Fixpunkt: Marl 1984.
Die zwangsläufige Flucht eines Lokalreporters. Literarisches Informationszentrum: Bottrop 1982.
Ausgeträumt. Erzählung. Literarisches Informationszentrum: Bottrop 1977.
Der ewige Säufer. Texte aus einem kaputten Kohlenpott. Literarisches Informationszentrum: Bottrop 1975.

^
Funk

Martin, sein Vater und die vertraute Stimme. Radio Bremen: Februar 1998 (DLF: Juli 1998).
Ein Misanthrop aus Herne Zwei. WDR: Mai 1995.
Mankurt oder Die späte Rache eines Schülers. WDR: 1993.
Blackbox B 1. Radioroman. Beteiligung, 3 Folgen. WDR: 1990.
Lisa, ihr Schreiner und eine Mutter. WDR: 1988.
Sowwat, oder Ich weiß, wo et langgeht. WDR: 1988 (Radio Bremen 1997).
Pinne im Kopp. WDR: 1986.
Rückkehr zur Schloßruine oder Ein Handlanger handelt. WDR, DLF: 1984.
Dann waen et nur noch drei. WDR: 1982.
Der is immer so still. BR: 1982.
Szeen mit eim, der nix sacht. WDR: 1980.
Der Pokal des Marquis oder Vorgeschichte einer Schlägerei. WDR, DLF: 1979.
Alles, was du bist, ist Liebe. WDR, DLF, niederl. Sender: 1977.

^
Film

Ein Dichter in der Familie. Produzent und Drehbuchautor. Kinostart: 2006.

^
Bühne

Volkers Lied. Uraufführung Rottstr5-Theater: Bochum 2011.
Lisa, ihr Schreiner und eine Mutter (erw. Theaterfassung des Hörspiels). Uraufführung Prinz Regent Theater: Bochum 1992.
Kohlenpott-Klümpkes. Uraufführung Sprechtheater: Oberhausen 1984.
Hallo Held. Einakter. VHS-Schauspielstudio der Stadt Bottrop: Bottrop 1971.
Olga, Leo, der Vater und das Frühstück. Uraufführung Lit. Werkstatt Gelsenkirchen: Gelsenkirchen 1970.

^
Sonstige Medien

Todesfälle unsortiert - eine Art Requiem. CD. Roof Music: Bochum 2004.
Mankurt oder Die späte Rache eines Schülers. CD. Roof Music: Bochum 2001.
Martin, sein Vater und die vertraute Stimme. CD. Roof Music: Bochum 1998.

^
Anthologie

In: Literaturwunder Ruhr. Klartext: Essen 2011.
Gedichte. In: Sieben Schritte Leben. Neue Lyrik aus Nordrhein-Westfalen. Grupello: Düsseldorf 2001.
Ruhrdeutsch – dat sacht wat Sache ist! In: Die Sprache im Ruhrgebiet. Texte und Materialien für den Deutschunterricht. Schöningh: Paderborn 1990.
In: Wenn ich datt vorher gewußt hätt. Geschichten und Gedichte in der Alltagssprache des Reviers. Vorwort von U. Brack. Hrsg. von H. D. Gölzenleuchter und K. Volkmann. Edition Wort und Bild: Bochum 1987.
Alles paletti! In: Geschichten aus dem Ruhrgebiet. Klartext: Essen 1985.
Das erste Erwachen eines Elvis-Fans. In: Fans, Gangs, Bands. Hrsg. von C.L. Reichert. Rowohlt: Reinbek 1981.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Ausstellungen:
Die Bilder der Geschichten. Literatur trifft Kunst. Haus Kemnade, Bochum 2013/14.
Todesfälle unsortiert - eine Art Requiem. Haus Kemnade, Bochum 2004.
Mankurt oder Die späte Rache eines Schülers. Hörspiel als Bild-Raum von Zarco Radic. Museum Bochum 2001.
Hörspielausstellung "Der Pokal des Marquis". Mit Zeichnungen von Roland Tönne und Dias von Jürgen Metzendorf. Marl 1982. (Bochum 1989).
Gedrucktes und Ungedrucktes aus Marl. Marler Autoren. Ausstellung der "insel". Zentralbibliothek Marl 1980.

^
Presseurteile

Zu: Rohbau:

Die durch eine verstörend übermächtige Welt in existentieller Finsternis umherirrenden Gestalten (...) wirken beim Leser noch lange nach – und Besseres [...] kann man über einen Roman kaum sagen.
Von: H.K. Erschienen in: janssen-buecher.de, Stand 25.07.2013.

'Rohbau' erzählt keine Seifenoper, sondern von dem dreckigen Leben, das für jeden seine Ohrfeigen bereithält. Und genau hier liegt Streletz' Stärke.
Von: Carsten Marc Pfeffer. Erschienen in: ruhrbarone.de, 16.05.2013.

[...] ein in seiner Gleichmäßigkeit scheinbar beiläufiger Erzählton, der aber unterschwellig zu bersten scheint vor [...] Wut und Aggression. Das Unausgesprochene, das Ersehnte ist [...] das Eigentliche.
Von: Jürgen Boebers-Süßmann. Erschienen in: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 28.11.2012.

Zu: Rückkehr eines Lokalreporters:

Werner Streletz [...] beschwört auch in "Rückkehr eines Lokalreporters" kunstvoll und wie zwangsläufig die Psychologie des Unglücks, das Stranden von Menschen an Umständen, vor allem aber an sich selbst.
Von: Jürgen Böbers-Süß. Erschienen in: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 04.06.2016.

Streletz schildert in bewusst unterkühlter Sprache, wie sein Protagonist so lange in seinen Erinnerungen wühlt, bis sie für ihn unerträglich werden. Zu lesen ist hier die Chronik eines langsamen Verfalls [...].
Von: Robert Klose. Erschienen bei: Zeitungshaus Bauer.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft, Eigenrecherche
Sonstige Quellen

Westfälisches Autorenlexikon. Hrsg. von Walter Gödden und Iris Nölle-Hornkamp. Bd. 4: 1900 bis 1950. Verlag Ferdinand Schöningh: Paderborn 2002.

Bildquelle
(c) privat
^
Aktualisiert am
16.11.2017

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.