NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Rainer Strobelt

Bürgerl. Name
Rainer Strobelt
Jahrgang
1947
Geburtsort
Ahlen
Wohnort
Warendorf
Orte
Warendorf, Ahlen
Regionen
Westfalen komplett, Hellweg, Münsterland
Genres
Prosa, Lyrik, Kritiken

Kontaktadresse
Bremer Str. 17
48231 Warendorf
Deutschland

Telefon
 
mobil
0152-23441486

Web
www.rainer-strobelt-literatur.de

Vita

Geboren am 27. März 1947 in Ahlen (Westf). Mittlere Reife, Höhere Handelsschule (Wiedenbrück), Teilvolontariat als Sportjournalist an Bielefelder Tageszeitung (1966), Abitur. Fußballspieler A-Jugend Kreisauswahl Beckum. Ab 1969 Studium der Slawistik und Amerikanistik in Freiburg, Zagreb, Münster. Gymnasiallehrer für Englisch, Russisch, Literatur zwischen 1977 und 2010 in Warendorf und Ahlen, zwischendrin Auslandsschuldienst (Deutsch als Fremdsprache) in Kroatien und Bosnien-Herzegowina (Fachberater für Deutsch, 2002-2008). Reiseleitungen: Studienreisen, Workcamps, Jugendbegegnungen (UdSSR). Teilnahme an internationalen Arbeitseinsätzen/Workcamps; zuletzt auch Sommerlager der Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste. Schriftstellerisch tätig ab 1980: erste Gedicht-Veröffentlichung in Luxemburger Wort (September bis Dezember 1990). Zwischen 1994 und 2016 neun Gedichtbände (incl. ein deutsch-polnischer), dazu zuletzt Kurzprosaband. Lesungen in Deutschland, Polen (Olsztyn und Warschau) sowie Kroatien ("Klub književnika" in Zagreb zusammen mit Zoran Feric und Miljenko Jergovic); 2015 auch drei Auftritte bei "Dani Sarajevske poezije", Sarajevo, auf Einladung des Bosnisch-hercegovinischen Schriftstellerverbandes". Übersetzt ins Polnische, Kroatische und Bosnische ("Sarajevske pjesme", Odjek, 2002). Eigene Literaturübersetzungen aus dem Polnischen, Kroatischen, Bosnischen und Englischen. Kritikertätigkeit für Zeitschriften (Impressum) und Online-Portale (Fixpoetry). Schreibt gelegentlich auch auf Englisch, Kroatisch. Zusammenarbeit mit ausländischen Schriftstellerkollegen, -kolleginnen. Rainer Strobelt lebt in Warendorf.

^
Prosa

Strittig: Seine literaturnahen Vollkostbrösel. Segler: Freiberg 2016.

^
Lyrik

leichte athletik: Launige Gedichte. Segler: Freiberg 2015.
dein name steht wie eine welt: 123 Liebe-Gedichte. Segler: Freiberg 2013.
schöner ganzer frieden. Segler: Freiberg 2009.
umland. Segler: Freiberg 2006.
telegramm an gryphius. Segler: Freiberg 2003.
ganz zu schweigen von. Segler: Freiberg 2000.
z zaba i deszczem. Dt.-poln. Littera: Olsztyn 1998 (szenisch umgesetzt in intern. Jugendlager "CampRodowo", Sorkwity, Polen, 1999).
bei bäumen liegen. Rhön: Hünfeld 1997.
68 plus. Runzheimer: Essen 1994 (von Panstwowe Muzeum na Majdanku – KZ Gedenkstätte Majdanek - unter der Signatur 11842/2151 katalogisiert).

^
Funk

Rainer Strobelt und die Lyrik. Bürgerfunk Radio Warendorf, 13.09.2009.
Dialog der Künste - Tamara Boldak-Janowska und Rainer Strobelt: Allensteiner Welle, 25.06.2006.
Zeit für Lyrik: Offener Kanal Osnabrück, 10.09.1999.
Stauraum: Offener Kanal Osnabrück, 14.10.1997.

^
Anthologie

in Anthologien und Literaturzeitschriften (Auswahl):
In: Versnetze_neun. Hrsg. von Axel Kutsch und Ralf Liebe: Weilerswist 2016.
In: Versnetze_acht. Hrsg. von Axel Kutsch. Ralf Liebe: Weilerswist 2015.
In: Brombeerstrauch. Raja Chili: Hot! Hrsg. von Franziska Röchter. Chiliverlag: Verl 2014.
In: Versnetze_sechs. Hrsg. von Axel Kutsch. Ralf Liebe: Weilerswist 2014.
In: Poesiealbum neu. Hrsg. von Ralph Grüneberger/Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik. 02/2011, 01/2013.
In: Versnetze_fünf. Hrsg. von Axel Kutsch. Ralf Liebe: Weilerswist 2012.
In: Verszeit. Lyrikforum Köln: Köln 2005.
In: Verszeit. Lyrikforum Köln: Köln 2004.
In: Annus Albaruthenicus 2002.
In: Portret 11/2001.
In: Muschelhaufen. Hrsg. von Erik Martin. o.V.: Viersen 1997, 2000.
In: Jahrbuch Westfalen. Hrsg. von Rainer A. Krewerth. Aschendorff: Münster 1996, 1997, 1998, 1999, 2000.
In: Das große Buch der kleinen Gedichte. Hrsg. von Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 1998.
In: Orte. Ansichten. Hrsg. von Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 1997.
In: Borussia 12/1996.
In: Jahrhundertwende. Hrsg. von Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 1996.
In: vater, mein vater …! – Poetische Begegnungen. Segler 1996.
In: Der Mond ist aufgegangen. Hrsg. von Axel Kutsch. Landpresse: Weilerswist 1995.
In: Lyrik 90/94. Edition LEU. 1995.
In: Prom/Die Fähre, u.a. (4). 1994.
In: Unser Wald darf nicht sterben. Wurzel-Verlag. 1993.
In: Annäherungen. Europa Forum Halle: Halle/Saale 1993.
In: Tasten. Magazin für Literatur (5) 1992/93.

Essays in Zeitschriften/Anthologien:
Über die kleine Brücke. Zu Tamara Bołdak-Janowska, der Dichterin. In: Annus Albaruthenicus 2001 (mit englischsprachigem Resümee des Autors).
Ihr vergessenes Haar: Über Kazimiersz Brakoniecki. In: Impressum (16) 1999.
… wie die Wurzeln von morgen: Über Tamara Bołdak-Janowski und Antoni Janowski. In: Impressum (12) 1998.
Ich weiß nicht genau. Zu einem Thema bei Wisława Szymborska. In: Impressum (12) 1998.
Die großen Augen des Dichters. Zu Antun Branko Šimić. Mit drei Gedichtübertragungen aus dem Kroatischen durch Rainer Strobelt. In: Impressum (2) 1996.

^
Sonstige Veröffentlichungen

Übersetzungen:
Haiku-Gedichte (kroatisch/englisch). Zuletzt in: Ludbreg Haiku Zbornik: Kroatien 2015 (honorable mention)/ 2016.
Tamara Bołdak-Janowska,Tamara: Dreimal angeknickt. Übersetzt von Rainer Strobelt vom Polnischen ins Deutsche. Gem. mit Anton Mazanka. In: Muschelhaufen 2002.
Tomislav Ribić, Plaža/lunapark = Strand/Kirmes. Übersetzt von Rainer Strobelt vom Kroatischen ins Deutsche. In: Varaždinskiknjiževnizbornik 2002.
Ibid. 6 Gedichte. Übersetzt von Rainer Strobelt vom Polnischen ins Deutsche. Gem. mit Anton Mazanka. In: AnnusAlbaruthenicus 2001.

Übersetzungen für Online-Plattformen:

Laufende Übertragungen eigener deutschsprachiger Werke für Literaturseite von Miljenko Jergović (Schöffling Verlag). Übersetzt von Rainer Strobelt vom Deutschen ins Kroatische. Auf: www.jergovic.com/ajfelov-mostBoesche-Zacharow, Tilly: Judgement of the Patriarch. Übersetzt von Rainer Strobelt vom Deutschen ins Englische. Auf: www.poemhunter.com (sowie weitere dieser Autorin).

^
Über Werk und Autor

in der Literaturkritik (Auswahl):

Werner Amendy. Auf: www.fixpoetry.com: Hamburg 11.09.2014.
Theo Breuer. In: Kiesel & Kastanie. Edition YE: 2008.
Gruhn, Klaus: Geistige Stimmen der Gegenwart aus Warendorf. In: Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung 8. Hrsg. von Walter Gödden. Aisthesis: Bielefeld 2006.
Jürgen Völkert-Marten. In: Silver Horse Lyrik. November 2006.
Mariusz Sieniewicz. In: Panie ratowniku, lysy smieje sie s z wierszy. Gazeta Olsztynska 26.-27.07.2003.
Tamara Boldak-Janowska. In: Spotkanie z niemcem. Czasopis 10/2001.
Friedrich Schmitz. In: Muschelhaufen 1999, 2007/2008.
Ewa Mazgal. In: Dobry adres. Gazeta Olsztynska 1998.
Stünzi, Charles: Bei Bäumen liegen. In: Impressum (9) 1998.
Krewerth, Rainer A. Und ich nehme es an die Hand. In: Jahrbuch Westfalen 1997.
Krauss, Martin: Das Schweigen gebrochen. Sind die meisten Väter schlecht?. www.kraussmartin.de/Bube/VATER2.htm, 1996.
Reineke, Gabriele. 68 plus. In: Impressum (3/4) 1994.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
(c) Marie Strobelt
^
Aktualisiert am
23.01.2017

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.