NRW Literatur im Netz

Autoren

< Voriger Eintrag Nächster Eintrag >

Sarah Wedler

Bürgerl. Name
Sarah Wedler
Jahrgang
1986
Geburtsort
Hattingen
Orte
Ruhrgebiet (Essen, Mühlheim, Oberhausen)
Regionen
Bergisches Land, Hellweg, Ostwestfalen, Regio Aachen, Ruhrgebiet, Südwestfalen
Genres
Thriller/Kriminalroman, Film, Anthologie
Telefon
 
mobil
0151-515 888 26

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web
www.write-fever.de

Vita

Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, studieren Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und schreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen. Außerdem nahmen sie am Finale des Open Mike 2011 teil. Zuletzt wurden sie im November 2012 mit dem Förderpreis des Literaturbüro Ruhr ausgezeichnet.
Ihr erster Roman "Die Muse des Mörders", ein Remake des Hoffmann-Klassikers "Das Fräulein von Scuderi", ist im Frühjahr 2012 im österreichischen Labor Verlag erschienen. Ihr zweites Buch, der Thriller "Abgründe" wurde im April 2012 als E-Book veröffentlicht. Ihr dritter Thriller erscheint im Frühjahr 2013 als Printausgabe unter dem Namen "Nebelflut". Außerdem wird, ebenfalls im Frühjahr 2013, die Kurzgeschichtensammlung "linie 14, letzte reihe, ich" erscheinen.

^
Auszeichnungen

(Auswahl)

2012    Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr 2012
2011    Finale des Berliner Open Mike 2011
2009    Gewinner des Ideale Literaturpreises
2009    1. Platz/ Jurypreis des Hattinger Kubischu Literatur-Förderpreises
2009    2. Platz beim Green Me Story Wettbewerb im Rahmen der 59. Berlinale
2008    3. Platz beim Aachener Drehbuchpreis 2008

^
Prosa

linie 14, letzte reihe, ich. Projekt Verlag: Bochum 2013.

^
Krimi

Nebelflut. Telescope Verlag: Mildenau 2013.
Abgründe. Satzweiss.com-chichili agency: Saarbrücken 2012.
Die Muse des Mörders. Labor Verlag/ edition a: Wien 2012.

^
Anthologie

Beiträge in:
Druckstellen. Ausgewählte Texte aus dem Zweiten Ruhrgebiets-Literaturwettbewerb. Till Beckmann und Kathrin Butt (Hg.). Klartext-Verlag: Essen 2012.
Fließen. Anthologie des Autorenverbandes Franken e.V. zum Schaeff-Scheefen-Preis 2012. Norbert Autenrieth und Wilfried Conrad (Hg.). Königshausen & Neumann: Würzburg 2012.
Noch mehr Schoten. Neue Geschichten aus'm Pott. Heike Wulf (Hg.). Schreiblust-Verlag: Dortmund 2012.
Best of Wort-Café '11. Bochum Dortmund Essen. Heike Wulf (Hg.). OCM Verlag: Dortmund 2012.
B.O.E.P.. Best of Electronic Publishing 2011. Satzweiss.com: Saarbrücken 2012.
Ungesehene Tränen. Anthologie zum Literaturwettbewerb Kinderarmut. Sandra Grünwald (Hg.). Custos Verlag: Solingen 2011.
19. open mike. Internationaler Wettbewerb junger deutschsprachiger Prosa und Lyrik. Literaturwerkstatt Berlin. Allitera Verlag: München 2011.
Zwischen-Menschliches. Meike-Schneider-Literaturpreis 2009. Swantje Eibach-Danzeglocke (Hg.). o.V.: o.O. 2009.

^
Quellenangaben
Autorenauskunft
Bildquelle
© privat/ Martin Urner
^
Aktualisiert am
09.10.2013

 

Logo des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V.